Willkommen beim WirtschaftsDienst

Medien | Netzwerke | Wirtschaftsförderung | Veranstaltungen

Der WirtschaftsDienst versorgt Unternehmer(innen) und Führungskräfte aus der niedersächsischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung mit aktuellen Informationen und unterstützt Unternehmen gezielt bei ihrer Geschäftsentwicklung. Unsere Kompetenzen: Medien, Netzwerke und Wirtschaftsförderung. Wir liefern unseren Partnern und Kunden individuelle und exklusive Beratungs-, Kommunikations- und Veranstaltungsleistungen.

Unser Antrieb: exklusiver Informationsvorsprung für Niedersachsens Wirtschaft.

#bestensinformiert #bestensvernetzt #weiterkommen #wirtschaftsdienst

 

Wir wünschen viel Freude beim Stöbern und Lesen auf unserer Internetseite!


Netzwerken ist unsere Leidenschaft.

Aus dem täglichen Kontakt zu Unternehmern und Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik heraus, verfügt der WirtschaftsDienst über eine starke branchenübergreifende Vernetzung in Niedersachsen und seinen Regionen. Als Exklusiv-Partner lassen wir Sie an dem daraus entstehenden Wissen und Know-how teilhaben. Die „Exklusiv-Partnerschaft“ öffnet Ihnen die Tür zu unserem Netzwerk und ermöglicht ein intensives Kennenlernen, regelmäßigen Kontakt sowie exklusive Informationen. Zu den umfangreichen Leistungen gehören etwa die gezielte Teilnahme an verschiedenen exklusiven Veranstaltungsformaten, die Versorgung mit individuell auf Ihre beruflichen Bedürfnisse ausgerichteten Informationen zu Unternehmen, Personen, Initiativen und Projekten. Erfahren Sie mehr über eine Exklusive-Partnerschaft mit WirtschaftsDienst exklusiv.


WirtschaftsDienst Aktuell.

WirtschaftsDienst Forum zu Brownfields: Neues Leben für alte Gewerbeflächen

Flächenmangel, hohe Preise, Interessenkonflikte – während es vielerorts an geeigneten neuen Grundstücken für Gewerbe und Wohnungen fehlt, liegen zahlreiche ehemalige Gewerbeflächen brach. Welche Potenziale liegen in sogenannten „Brownfields“ für die Stadt- und Standortentwicklung und welche besonderen Herausforderungen gibt es im Unterschied zum „Greenfield“?

Was sollten Kommunen, Entwickler und Nutzer beachten, um Projekte zum Erfolg zu bringen? Welche Brownfield-Projekte sind derzeit in der Region in der Planung oder Umsetzung?

 

WirtschaftsDienst Forum
"Neues Leben für alte Gewerbeflächen"
21. Juni 2024, 8:00 - 10:30 Uhr
Brownfield-Baustelle, Lindener Hafen, Hannover

mehr lesen

WirtschaftsDienst Magazin 5/2024 erschienen

Die aktuelle Ausgabe des WirtschaftsDienst Magazins steht für unsere Abonnenten ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Wir präsentieren Ihnen folgende Themen:

 

Ausgezeichnet: Niedersachsen isst Qualität // Europawahl am Sonntag: Selber entscheiden, was zählt! // Auf ein Wort: Bauen erfordert Verantwortung // Start: Stadt-Hannover-Preis // Trends in der Produktion //
„June Six Hotel“ eröffnet: Workation in Hannover // Brownfield als Chance? // „Real Estate Arena“: Messe entwickelt Strahlkraft // OFFIS erweitert Führung // Sozialplan bei Continental // Tarif: Handel einigt sich // Gehre bleibt Präsident // Stadt fördert Kongresse // Auf eine Tasse Kaffee... // Weitemeyer führt Stiftung // Energietag für Unternehmen: Fahrplan zur Energiewende // Nordzucker: Neues Werk Mehr Wirtschaft // Ersatzkassen: Neues RVZ // Symrise optimistisch // Beste Buchhandlung // Mehr Wirtschaft // Novelle der Bauordnung: Überwiegen die Vorteile? // Karolines Stadtgespräch: EM: Kauflust der Fans gestiegen?

 

Sie sind noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt für ein kostenloses Abonnement des WirtschaftsDienst Magazins an und sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung.

 

Am Mittwoch startet die „REA“

Die zweitägige Immobilienmesse REAL ESTATE ARENA (REA) startet diesen Mittwoch am 5. Juni in Hannover auf dem Messegelände der Deutsche Messe AG und will dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Zukunft des Wohnungsmarktes legen. An den Ständen von zahlreichen Unternehmen aus der Wohnungswirtschaft und mit vielen Beiträgen von Expertinnen und Experten der Branche sowie aus Politik und Verwaltung wird nach Lösungen für die drängendste Frage der Immobilienbranche mit erheblichen gesellschaftlichen Auswirkungen gesucht. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch vor Ort!

WirtschaftsDienst Geschäftsführer Andreas Bosk
spricht am 6. Juni (10:15 bis 10:45 Uhr) auf dem Stand der aptum Group, dem aptum & friends Stand in Halle 4, Stand A20, mit Dr. Frank Eretge, Geschäftsführer
von Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, und Philipp Ott, Co-Founder und CEO der aptum Group, zum Thema "Aktuelle Situation Wohnraum". Kommen Sie und kommt vorbei!

WirtschaftsDienst Forum am 13. Juni – Digital vernetzt

Besser, schneller, effizienter – Innovationen gehören seit jeher zur Produktion. Doch die Geschwindigkeit, mit der neue Prozesse und Verfahren Einzug in die Fertigung finden, hat stark zugenommen. Zugleich ermöglicht die Digitalisierung nicht nur die Vernetzung von Maschinen und Menschen, sondern revolutioniert ganze Prozessketten und Wertschöpfungsketten.

Unter dem Motto „Digital vernetzt: neue Trends in der Produktion“ widmet sich das 23. WirtschaftsDienst Forum innovativen und wegweisenden Lösungen für produzierende Unternehmen, darunter der Einsatz optischer Technologien, Künstlicher Intelligenz und digitaler Energielösungen.

 

Donnerstag, 13. Juni 2024

15:30 bis ca. 18:00 Uhr

Wo? SCIENCE AREA 30X, TECH 2 Hollerithallee 17, 30419 Hannover

 

 

Gemeinsam mit den Forum-Partnern Clavey, hannoverimpuls und Willenbrock Fördertechnik lädt der WirtschaftsDienst zum Erfahrungsaustausch in die „SCIENCE AREA 30X“ in Hannover ein.

mehr lesen

WirtschaftsDienst Forum am 28. Mai – Was bringt die neue Niedersächsische Bauordnung?

Schneller, einfacher und günstiger – durch eine Novelle der Bauordnung will die Niedersächsische Landesregierung neue Impulse für die Bauwirtschaft setzen – sowohl für Neubauten, als auch für Umbauten. Nach der Beteiligung der Verbände befindet sich der Entwurf nun in der parlamentarischen Beratung, bereits im Juni könnte die neue Regelung vom Landtag beschlossen werden. Doch welche Vorteile soll die neue „NBauO“ konkret bringen? Und gibt es auch Nachteile?

Dienstag, 28. Mai 2024

13:30 bis ca. 16:00 Uhr

Wo? enercity AG, Glockseeplatz 1, 30169 Hannover

 

Informieren Sie sich aus erster Hand und diskutieren Sie zusammen mit Niedersachsens Bauminister Olaf Lies (SPD) sowie Expertinnen und Experten aus der niedersächsischen Bau- und Immobilienwirtschaft. Gemeinsam mit unseren Forum-Partnern aptum Group, GOLDBECK und hannoverimpuls sowie unserem Gastgeber enercity laden wir Sie herzlich zur Information, Diskussion und Vernetzung beim mittlerweile 22. WirtschaftsDienst Forum ein. Mehr zum WirtschaftsDienst Forum und zur Teilnahme / Anmeldung am 28. Mai erfahren Sie auf unserer Landingpage www.wirtschaftsdienst-forum.de.

mehr lesen

Ein Blick in unser Netzwerk.


Auf eine Tasse Kaffee ...

... können Sie WirtschaftsDienst-Geschäftsführer Andreas Bosk bei seinen Aktivitäten begleiten.

... geben wir Ihnen persönliche Einblicke in unser branchenübergreifendes Netzwerk in Niedersachsen.

Auf eine Tasse Kaffee ... über Potentiale auf dem Arbeitsmarkt

... mit Johannes Pfeiffer, Vorsitzender der Geschäftsführung der  Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit (Bild, l.), tauschte sich WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk über die aktuelle Lage in der niedersächsischen Wirtschaft aus. In vielen Branchen sei die Stimmung schlechter als die reale Geschäftslage, waren sich beide einig, um zugleich auf Spurensuche nach den Ursachen dafür zu gehen. Dass die Herausforderungen vieler Unternehmen angesichts der geopolitischen Unsicherheiten, der Transformation und Digitalisierung sowie des Fachkräftemangels groß sind, ist unbestritten. Und doch nähmen die meisten Firmen und Belegschaften diese Aufgaben an und behaupteten sich erfolgreich am Markt. Dieses „Anpacken“ und die Suche nach pragmatischen Lösungen mache Mut, so Pfeiffer. Aber es brauche noch mehr davon – auch in der Politik und Verwaltung. Der Agentur-Chef versprach dabei auch weiterhin die aktive Unterstützung der Agenturen für Arbeit auf Landesebene sowie vor Ort. Dazu gehörten etwa die Förderung individueller Qualifizierungen von (neuen) Mitarbeitenden oder Hilfe bei der Einstellung ausländischer Fachkräfte. Das Angebot sei umfangreicher als vielen Personalverantwortlichen bekannt sei.
mehr lesen

Auf eine Tasse Kaffee ... über den regionalen Gewerbeimmobilienmarkt

... mit Dominik Talhof, Geschäftsführender Gesellschafter der aptum Group, und Assistentin Monique Rogalla, hat sich WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk über die aktuellen Herausforderungen am regionalen Gewerbe-
immobilienmarkt ausgetauscht. Im Fokus standen dabei die Attraktivität der Innenstadt für Handel und Gewerbe, der mögliche Umbau bisheriger Büro- und Gewerbeflächen in Wohnraum und Nachhaltigkeitsthemen rund um gewerblich genutzte Immobilien. Erfreulich sei, dass es viele Akteure in der Landeshauptstadt und (Wirtschafts-)Region gebe, die guten Ideen offen gegenüber stünden und bei der Umsetzung mit anpackten. Um im nationalen und internationalen Wettbewerb mit anderen Regionen mithalten zu können, müsse der Standort jedoch noch kraftvoller nach außen wirken, waren sich Talhof und Bosk einig. Ein langfristig angelegtes, nachhaltiges Standortmarketing sei hierfür ein wichtiger Anfang.
mehr lesen

Auf eine Tasse Kaffee ... bei handverlesener Tischgesellschaft

... mit Anja Ritschel, Wirtschafts- und Umweltdezernentin der Landeshauptstadt Hannover, Anfang Dezember beim „Wirtschafts-Dienst Mittagstisch“. Die gemeinsame Frage der handverlesenen Tischgesellschaft: Wie geht mehr Nachhaltigkeit in der regionalen Wirtschaft? Die Komplexität des Themas zeigt sich bereits bei der Definition nachhaltigen Wirtschaftens, das nicht nur Klimaschutz, sondern auch soziale und wirtschaftliche Aspekte einbezieht. Viele Unternehmen in der Stadt sowie der Region seien auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit bereits weit vorangeschritten, erkannte Ritschel an, wenngleich noch viel zu tun sei. Wie groß die Herausforderungen, insbesondere finanzieller Art, seien, wisse sie auch aus der Perspektive der Stadtverwaltung sowie kommunaler Gesellschaften. Umso wichtiger sei es, sich auf den Weg zu machen und erste Schritte zu tun. Bedarf es weiterer gesetzlicher Vorgaben oder muss die Eigenverantwortung der Unternehmen gestärkt werden? Und welche Rolle spielt „der Kunde“ – ist er bereit, für nachhaltig hergestellte Produkte oder erbrachte Dienstleistungen mehr Geld auszugeben? „Nachhaltigkeit muss sich lohnen“, unterstrich WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk – nicht nur, aber auch finanziell.
mehr lesen

Hier lesen Sie weitere Berichte "Auf eine Tasse Kaffee..." aus dem Netzwerk.