Herzlich willkommen beim WirtschaftsDienst!

Der WirtschaftsDienst versorgt Unternehmer(innen) und Führungskräfte aus der niedersächsischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung mit aktuellen Informationen und unterstützt Unternehmen gezielt bei ihrer Geschäftsentwicklung. Im Mittelpunkt stehen dabei unsere regionalen und branchenspezifischen digitalen Wirtschaftsmedien, die WirtschaftsDienst Akademie sowie unser Netzwerkangebot WirtschaftsDienst exklusiv mit ihren individuellen Beratungs-, Kommunikations- und Veranstaltungsleistungen.


WirtschaftsDienst Aktuell:

WirtschaftsDienst Forum: Nachhaltige Lieferketten

Seit dem 1. Januar ist das deutsche Lieferkettengesetz in Kraft - mit weitgehenden Auswirkungen auch auf kleine und mittlere Unternehmen in (fast) allen Branchen. Denn auch, wenn zunächst nur Unternehmen mit mehr als 3.000 Beschäftigten direkt betroffen sind, haben viele die Verantwortung an ihre Zulieferer und Dienstleister weiterdelegiert (oder bereiten dieses gerade vor).

 

Gleichzeitig sind auf europäischer Ebene noch strengere Regeln in Vorbereitung. Nachhaltige Lieferketten - werden Zulieferer überfordert? Diese Frage stellen wir daher ganz aktuell im Rahmen eines WirtschaftsDienst Forums am Freitag, 27.1., 9 bis 12 Uhr, im überwegs in Hannover. Antworten suchen wir gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Handelsausschusses im Europäischen Parlament, Bernd Lange MdEP, mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft hannoverimpuls und Entscheidungsträgern aus der regionalen Wirtschaft. Zur Anmeldung geht es hier.

Experten sind sich sicher: Innenstädte haben Zukunft

Bestens informiert, bestens vernetzt:

Beim 8. WirtschaftsDienst Forum Immobilien gingen Experten, Entscheidungsträger aus der Immobilienwirtschaft und Innenstadt-Akteure der Frage "Nach Corona: Welche Zukunft hat die Innenstadt?" nach. Endlich in Präsenz und unter Schirmherrschaft vom Niedersachsens Bauminister Olaf Lies (SPD) gab es nicht nur Impulse und eine lebhafte Diskussion, sondern auch viele Gespräche am Rande.

 

Fazit: Die Herausforderungen für lebendige Innenstädte sind nach Corona dieselben wie vorher - der Veränderungsdruck ist aber noch einmal gewachsen. Doch Innenstädte, die sich ihr aktiv stellen und ein individuelles Profil herausbilden, haben gute Chancen. Und: Je mehr Miteinander, desto erfolgreicher. WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk und -Redaktionsleiterin Annamaria Landsmann sagen "Danke" an die vier Impulsgeber Bau-Staatsekretär Frank Doods (SPD), Ricarda Pätzold (Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Berlin), Hannovers Stadtbaurat Thomas Vielhaber und Stefan Honrath (Industrie- und Wirtschafts-Verein Peine und Umgebung), Forum-Partner Hilmar Albrecht (GOLDBECK) sowie die Gastgeber Lyudmyla Römermann und Prof. Dr. Volker Römermann, CSP (Römermann Rechtsanwälte AG), die den Teilnehmern mit dem "180grad" über dem Kröpcke auch buchstäblich einen Perspektivwechsel auf die Innenstadt erlaubten. (Foto: Lorena Kirste)

Deutsche Messe präsentiert Visionen in Hannover

Wahnsinnig viele Unternehmen, die sich, ihre Produkte und Leistungen in diesen Tagen auf der Hannover Messe in Niedersachsen präsentierten! Wer in Technologien von morgen interessiert ist, findet an den einzelnen Ständen viele neue Ansätze und Ideen, ausgetüftelte Prototypen und eine Menge Know How der Aussteller. Wir haben uns besonders über die niedersächsischen Unternehmen, Start-ups und anderen Aussteller gefreut, die auf der weltweit gesehenen Industriemesse die Möglichkeit nutzen, sich „zuhause“ zu präsentieren.

Ein Standortvorteil, der nicht zu vernachlässigen ist. Für Start-ups eine gute Gelegenheit, sich mit ihren Visionen einer Weltöffentlichkeit zu zeigen. Auch einige unserer Partner und Kunden sind mit einem Stand vor Ort dabei gewesen, da haben wir sehr gerne vorbeigeschaut. Und auch wenn die Pandemie (noch) nicht vorbei ist, hat sich wieder einmal mehr gezeigt, wie wertvoll der persönliche Kontakt ist und um wie vieles leichter ein offener Austausch auf Augenhöhe ist – im eigenen Netzwerk und darüberhinaus. (Foto: WirtschaftsDienst)

Kick-off: Digital Health City Hannover am 1. Juli

Die Vernetzung der Gesundheitswirtschaft ist dem WirtschaftsDienst seit vielem Jahren ein wichtiges Anliegen. Wir wollen Gesundheitsthemen voranbringen, Akteure vernetzten, Unternehmen einen wirklichen Mehrwert bieten, Wissen bündeln und über ein interessiertes Fachpublikum hinaus, Menschen für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Gesundheitswirtschaft sensibilisieren.
Daher freut es uns umso mehr, Teil der neuen Initiative der Wirtschaftsförderung, der hannoverimpuls GmbH, zu sein.

'Digital Health City Hannover' ist die neue Dachmarke von Stadt und Region, wenn es um Gesundheitslösungen von morgen geht.


Starker Standort, starke Branche, große Chance.

Und Sie können dabei sein!


Mit den Partnern Gesundheitswirtschaft Hannover e.V., Medizinische Hochschule Hannover, Hochschule Hannover, BioRegioN, Innovationszentrum Niedersachsen, Deutsche Messe AG und uns als `WirtschaftsDienst Gesundheit‘ startet die Initiavite am 1. Juli zum Kick-off im Neuen Rathaus Hannover. In der Auftaktveranstaltung präsentieren sich in verschiedenen Tracks viele Unternehmen mit starken Themen. Sie erwarten neue Impulse, Begrüßungsworte vom Regionspräsidenten, Oberbürgermeister, den Initiatoren sowie zahlreiche Möglichkeiten miteinander ins Gespräch zu kommen. Sind Sie auch dabei?


Jetzt hier informieren und Termin freihalten!

WirtschaftsDienst Forum Mobilität erstmals in Präsenz

Damit die Verkehrswende gelingt, braucht es nicht nur neue Antriebstechnologien, sondern auch smarte Lösungen. Welche Potenziale bietet die Digitalisierung für nachhaltige Mobilität? Wie können Start-ups mit innovativen Ideen besser gefördert werden? Diese und weitere Fragen rund um die Mobilität der Zukunft diskutierten die Gäste des 5. WirtschaftsDienst Forums Mobilität in dieser Woche mit Niedersachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister
Dr. Bernd Althusmann (CDU).

 

Wegweisende Beispiele aus der Praxis zeigten dabei Prof. Dr. Stephan Herminghaus (EcoBus GmbH), Britta Salzmann (Mobility inside) und Sebastian Heise (Graphmasters). Und dank der Präsenzveranstaltung bei der Hackerott Autohaus Gruppe kam auch das Netzwerken "auf eine Tasse Kaffee", u.a. mit WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk und Redaktionsleiterin Annamaria Landsmann, nicht zu kurz. Eine gelungene Veranstaltung - auch dank der tollen Unterstützung von Wirtschaftsförderin Doris Petersen (hannoverimpuls GmbH), Michael Gomolka (Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG) sowie Gastgeber Christian Hackerott. Wir freuen uns auf den weiteren Austausch zu Mobilitäts- und anderen relevanten Wirtschaftsthemen in und aus Niedersachsen. (Foto: Lorena Kirste)


Impressionen aus dem Netzwerk


Auf eine Tasse Kaffee ...

... können Sie WirtschaftsDienst-Geschäftsführer Andreas Bosk bei seinen Aktivitäten begleiten. Erhalten Sie "Auf eine Tasse Kaffee ..." persönliche Einblicke in die branchenübergreifenden Netzwerke des WirtschaftsDienstes in Niedersachsen:

Auf eine Tasse Kaffee ... kurz vor Weihnachten über Intralogistik

... haben Michael Gomolka, Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung der Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG, und WirtschaftsDienst Geschäftsführer Andreas Bosk auch in diesem Jahr kurz vor Weihnachten gemeinsam das Jahr Revue passieren lassen. Neben der gegenseitigen Vorschau auf das Festtagsessen wurde natürlich auch weiter an den gemeinsamen Aktivitäten für 2023 gefeilt. Als langjähriger WirtschaftsDienst-Partner stehen die Intralogistik-Experten aus Hannover, Braunschweig und Bremen weiterhin beim „WirtschaftsDienst Forum Mobilität“ zur Seite, aber auch der vor wenigen Wochen neu bezogene Willenbrock-Neubau in Burgwedel wird dem WirtschaftsDienst als räumliche und inhaltliche Kulisse zu Themen wie Logistikimmobilien, Digitalisierung und New Work dienen. Beide freuen sich bereits jetzt auf viele spannende Begegnungen und gemeinsame Projekte. Zu den guten Ideen haben sicherlich auch die tolle Atmosphäre und die Gastfreundschaft in der CUPRA GARAGE Hannover City von Christian Hackerott beigetragen. Und natürlich der CUPRA Blend von der Hannoversche Kaffeemanufaktur
mehr lesen

Auf eine Tasse Kaffee ... über die Stadtentwicklung

... mit Thomas Vielhaber hatte WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk viele interessante Themen zu besprechen. Seit dem 1. November 2020 leitet der 59-jährige, studierte Raumplaner als Stadtbaurat das Dezernat für Stadtentwicklung und Bauen der Landeshauptstadt Hannover. Mittlerweile hat sich der gebürtige Sauerländer – rund 19 Jahre war er zuvor bei der Stadt Arnsberg tätig – in Hannover eingelebt und eingearbeitet. Bei allem Verständnis für Kritik an zu geringen personellen Ressourcen und immer noch zu langen Bearbeitungszeiten, lobte Vielhaber die Arbeit „seiner“ in der Bauverwaltung rund 1.250 Beschäftigten. Neben der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, beschäftigt ihn vor allem auch die Zukunft der Innenstadt sowie der Stadtteilzentren. Eine große Herausforderung, aber zugleich auch eine große Chance sei der Weg Hannovers zur „Smart City“. Hier möchte Vielhaber in den kommenden Monaten deutliche Impulse setzen. Der WirtschaftsDienst wird diese durch seine Medien, Netzwerke und Projekte interessiert begleiten.
mehr lesen

Auf eine Tasse Kaffee ... über die Welt des Kaffees

... mit Andreas Berndt, Geschäftsführender Gesellschafter der  Hannoversche Kaffeemanufaktur GmbH  & Co. KG, ist für WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk immer eine besondere Begegung. Nicht nur, weil es dabei immer gute Geschichten aus der Welt des Kaffees und Neuigkeiten aus  der 2012 gegründeten Premium-Rösterei zu erfahren gibt. Beim Besuch am (Noch-)Stammsitz im Burgdorfer Ortsteil  Heeßel  gab es auch exklusiv den neuen „Winterkaffee" zu probieren, der sich derzeit auf dem Weg aus Brasilien in die Region Hannover befindet. Die besondere Bohne wird auch Teil der „Niedersachsen-Winter-Box“, die der WirtschaftsDienst in Kürze seinen Partnern und weiteren interessierten Unternehmen als  besonderes Kunden- oder Mitarbeitergeschenk in der Vorweihnachtszeit anbieten wird. Doch noch mehr im Fokus stand die Planung des „Café Stadtgespräch“. So wird die gerade im Umbau befindliche Lobby der „WirtschaftsDienst Freiräume“ heißen, in der Bosk seine Gäste  „auf  eine Tasse Kaffee“ begrüßen wird. Alles rund um die schwarze Bohne für das „Indoor-Straßencafé“ kommt natürlich von der Kaffeemanufaktur – und will genau geplant und verkostet sein.
mehr lesen

"Auf eine Tasse Kaffee ..." lesen Sie weitere Berichte.