Auf eine Tasse Kaffee ...

... können Sie WirtschaftsDienst-Geschäftsführer Andreas Bosk bei seinen Aktivitäten begleiten. Erhalten Sie "Auf eine Tasse Kaffee ..." persönliche Einblicke in die branchenübergreifende Vernetzung des WirtschaftsDienstes in Niedersachsen - präsentiert von unserem Exklusiv-Partner Hannoversche Kaffeemanufaktur:

Mo

16

Mär

2020

Auf eine Tasse Kaffee ... im Video-Talk

Auf eine Tasse Kaffee ... mit dem Lifestyle-Influencer Olaf Groß hat sich WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas
Bosk wieder zum „Großstadtgespräch“ getroffen. Was gibt es Neues in Hannover (und Niedersachsen)? Auch dieses Mal lief die Videokamera mit, als sich die beiden in den WirtschaftsDienst Freiräumen über aktuelle Themen aus der Stadtgesellschaft und über die regionale Wirtschaft unterhielten. Anand Steinhoff, Nils Holger Moormann, die „ Holzklasse“ aus Langenhagen, die beruflichen Online-Netzwerke XING & LinkedIn, der Fachkräftemangel in der Pflege, die Nordstadt und nicht zuletzt Twipsy – sie alle lieferten ausreichend Gesprächsstoff für das rund 13-minütige Gespräch. „Das hat Spaß gemacht und schreit nach Wiederholung“, waren sich Groß und Bosk einig und riefen zugleich zu Themenvorschläge für das nächste Aufeinandertreffen von „Großstadtgespräch“ und „Auf eine Tasse Kaffee ...“ auf.

mehr lesen

Do

30

Jan

2020

Auf eine Tasse Kaffee ... mit dem Börsen-Vorstand

Auf eine Tasse Kaffee ... mit Hendrik Janssen, Vorstand der BÖAG Börsen AG, beim WirtschaftsDienst Mittagstisch. Sind nachhaltig wirtschaftende Unternehmen
erfolgreicher? In der handverlesenen Tischgesellschaft stellte der 42-jährige Diplom-Ökonom den an der Börse Hannover entstandenen „Global Challenges Index“ (GCX) vor. In ihm sind 50 internationale Aktien von besonders nachhaltig orientierten Unternehmen enthalten, zweimal im Jahr wird die Listung überprüft und gegebenfalls angepasst. Während der DAX im vergangenen Jahr „nur“ um 26 Prozent zulegte, konnte der GCX mit plus 38 Prozent performen. Davon können auch Anleger profitieren. Warum die GCX-gelisteten Unternehmen erfolgreicher sind, welche Kriterien an die Nachhaltigkeit gelegt werden und warum der Handelsplatz Hannover davon profitiert, waren einige der Themen vor und nach dem gemeinsamen Mittagessen, zu dem WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk dieses Mal in das „ Ristorante Mino“ am Georgswall eingeladen hatte.

mehr lesen

Do

09

Jan

2020

Auf eine Tasse Kaffee ... im neuen Jahr

Auf eine Tasse Kaffee ... der ganz besonderen Art hatten die TSV Hannover-Burgdorf Handball GmbH und die Hannoversche Kaffeemanufaktur
GmbH & Co. KG eingeladen: eine kleine Runde aus Partnern und Sponsoren wählte den neuen „RECKEN-Blend“ aus, der künftig bei Heimspielen im VIP-Bereich sowie in ausgewählten Supermärkten zu haben ist. Unter Anleitung von Diplom-Kaffeesommelier und Röstmeister Andreas
Berndt sowie Vertriebsleiter Vincent Mecke probierte die Runde mehrere sortenreine Kaffees, um aus ihnen eine einzigartige, unverwechselbare Erfolgsmischung zu machen, die einem Großteil der Handball-Fans schmeckt. Nach einer zweiten Testrunde entstand zudem erstmals ein „RECKEN-Espresso“. Unterstützt wurde die Jury dabei auch von RECKEN-Torwart Domenico Ebner, Rückraumspieler Ivan Martinovic, dem sportlichen Leiter Sven-Sören Christophersen – und von WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk, der „auf eine Tasse Kaffee“ auch nicht fehlen wollte.

mehr lesen

Fr

13

Dez

2019

Auf eine Tasse Kaffee ... beim Abend der Gesundheitswirtschaft

Auf eine Tasse Kaffee ...mit „Pepper“ traf sich WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk beim „Abend der Gesundheitswirtschaft“. Auf Einladung der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH kamen im Dezember rund 80 Entscheidungsträger der Branche in Hannover zusammen, um sich über neue Projekte und Initiativen zu informieren. Dazu war der humanoide Roboter in Begleitung von Prof. Dr.-Ing. Reinhard Gerndt, Leiter der Arbeitsgruppe Robotik der Ostfalia Hochschule für angewandte
Wissenschaften, in das Veranstaltungscentrum der VGH Versicherungen gekommen:
Pepper kann nach entsprechender Programmierung Menschen und deren Mimik und Gestik analysieren und darauf individuell reagieren. Gerndt und seine Kollegen forschen in Wolfenbüttel unter anderem an den Einsatzmöglichen assistiver Technologien in der Pflege. Ziel ist es vor allem, durch die Entlastung bei bestimmten Aufgaben mehr Zeit für das soziale Miteinander zu haben. Organisiert wurde der Abend vom WirtschaftsDienst.
mehr lesen 0 Kommentare

Mo

22

Okt

2018

Digitale Impulse in Südniedersachsen

Was haben ein Büroeinrichter, ein Verpackungsspezialist, ein Energieversorger, eine Brauerei, ein IT-Unternehmen, ein Krankentransportdienst, ein Handwerksunternehmen und ein Verlag gemeinsam? Sie alle beschäftigen sich in der „Impulsgruppe Digitalisierung“ damit, wie die Digitalisierung ihre Branche und ihre Unternehmen selbst verändert. Auf Initiative von WirtschaftsDienst und Planbar, treffen sich die Entscheidungsträger von acht Unternehmen einmal im Quartal, um in vertrauensvoller Runde über den Tellerrand zu schauen und Impulse für die eigene Geschäftsentwicklung mitzunehmen. Heute Vormittag war die Gruppe zu Gast im Coworking by pro office in Göttingen und hat auf ein paar Tassen Kaffee die Zukunft der Büro- und Objekteinrichtung neu geordnet.
mehr lesen

Fr

19

Okt

2018

Auf eine Tasse Kaffee ... zum Wochenende

Auf eine Tasse Kaffee ... endet gerade eine spannende und impulsreiche Arbeitswoche in den WirtschaftsDienst Freiräumen in Hannover. Bei einer Tasse "El Salvador Finca Las Tinieblas" der Hannoversche Kaffeemanufaktur blickt WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk urück auf gute Treffen und Gespräche in Hannover, Hildesheim, Göttingen und Nörten-Hardenberg. Ein Highlight der Woche war der WirtschaftsDienst Mittagstisch mit dem Landesbeauftragten Matthias Wunderling-Weilbier am Mittwoch in Göttingen. Das Thema: Die Zukunft des Südniedersachsenprogramms. Weitere Themen waren ...
mehr lesen

Mi

17

Okt

2018

Gemeinsames Aufwachen in Nörten-Hardenberg

Auf eine Tasse Kaffee ... mit „ ZukunftsMacher“ Jörg Heynkes beim 49. Unternehmerfrühstück von Landkreis Northeim und IHK Hannover. Im „ Sachsenross“ nahm der Wuppertaler Unternehmer und Vortragsredner die rund 100 Unternehmer und Führungskräfte mit auf eine Reise in die „Welt von übermorgen“. Wie steht es um technologische Entwicklungen? Welche gesellschaftlichen Trends sind zu erwarten? Wer gehört zu den Gewinnern und Verlierern in einer digitalisierten Welt? In seinem einstündigen Impuls versuchte Heynkes aber nicht nur wachzurütteln, sondern machte auch Mut Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Robotik, Autonomes Fahren – noch nie waren die Möglichkeiten so groß, die Probleme von Mensch und Umwelt in den Griff zu bekommen. Uljana Klein, seit 1. August Landkreis-Dezernentin für Kreisentwicklung, freute sich über die lebhaften Diskussionen und das gelungene, morgendliche Netzwerken in Lütgenrode. Das nächste Unternehmerfrühstück findet am Donnerstag, 13. Dezember, statt.
mehr lesen

Do

14

Jun

2018

Gespräch in der Kammer: Welche Themen bewegt das Handwerk?

Auf eine Tasse Kaffee ... mit Peter Karst, seit März neuer Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover, ging es nicht nur um ein persönliches Kennenlernen, sondern auch um wichtige Themen des Handwerks in der Region: Wie wird die Digitalisierung die Struktur der Handwerksbetriebe in der Region verändern? Welche Gewerke oder Betriebsgrößen stehen vor den größten Herausforderungen? Wie können gerade kleinere Betriebe ertüchtigt werden, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen? Wie können mehr Auszubildende und Fachkräfte für das Handwerk begeistert werden? Wie kann die Struktur des deutschen Handwerks nachhaltig gesichert werden? Themen für das Gespräch in den Räumen der Handwerkskammer gab es genug - eine Fortsetzung wird ganz sicher folgen. Auf eine Tasse Kaffee ... geht es jetzt weiter mit Niedersachsens Sozial- und Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann (SPD) zum Investitionsprogramm 2018 für Niedersachsens Krankenhäuser.

mehr lesen

Mo

30

Okt

2017

Finnland auf dem Weg zur Klimaneutralität

Auf eine Tasse Kaffee ... mit Kimmo Tiilikainen, Finnischer Minister für Wohnungsbau, Energie und Umwelt, ging es - trotz der lockeren Atmosphäre - um ernste Themen: Der 51-jährige Zentrums-Politiker bekannte sich im Gespräch mit WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk zum Pariser Klimaschutzabkommen und den darin festgelegten Zielen zur CO2-Reduktion. Der Anteil fossiler Energieträger in Finnland soll nach und nach vermindert werden, bereits 2030 soll der Anteil erneuerbarer Energien die 50-Prozent-Marke überschritten haben. Bis zum Jahr 2045 strebt das skandinavische Land an, komplett klimaneutral zu sein. Auf dem Weg dorthin soll allerdings übergangsweise auch noch die Atomenergie weiterhelfen – derzeit ist in Finnland ein fünftes Kernkraftwerk im Bau. Auf seine Einschätzung zur deutschen Energiewende und zu den Auswirkungen auf die europäische Energienetzinfrastruktur angesprochen, gab Tiilikainen eine diplomatische Antwort.

mehr lesen

Mo

09

Jan

2017

Locomore: Enttäuschung auf kurzer Strecke

Auf eine Tasse Kaffee … testete ich in der ersten Januar-Woche den neuen „Locomore“ zwischen Hannover und Göttingen. Aufgrund der vielen Nachfragen habe ich mich zu einem ausführlicheren „Reisebericht“ entschlossen. Mit dem Versprechen „Jetzt seid Ihr am Zug“ fährt der private Fernzug seit dem 14. Dezember einmal täglich von Berlin nach Stuttgart und zurück. Dabei schafft er täglich am Vormittag eine zusätzliche Verbindung zwischen Göttingen (10:20 Uhr) und Hannover (11:15 Uhr) sowie am Nachmittag von Hannover (16:46 Uhr) nach Göttingen (17:41 Uhr). Die Neugierde war groß: das erste crowdfinanzierte Eisenbahnunternehmen, modernisierte IC-Reisewagen, öko-faire Bordverpflegung, unterwegs mit Naturstrom, kostenloses W-LAN und die Möglichkeit, sich einen Platz in den Themenabteilen zu buchen, um „inspirierende Gespräche zu führen und neue Menschen kennenzulernen“. Und das alles zudem noch schnell und günstig. In meinem Kopf entstanden Bilder nostalgischer Eisenbahn-Romantik, sprühender Kreativität und vom Aufbegehren des Locomore-Davids gegen den DB-Goliath ab. Um es gleich vorwegzunehmen: Geblieben ist von dem Zauber (fast) nichts, meine Premierenfahrt war eine große Enttäuschung.

mehr lesen

"Wie der WirtschafsDienst zum Kaffee kam..."erfahren Sie hier.